Marcus Triathlon Blog

Marcus Triathlon Blog

About Triathlon & my Life

Hier im Blog erfahrt ihr alle News über Training und Wettkämpfe.
Von der Herzschrittmacher OP 2005 bis zur Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii 2009 und dem Kampf gegen den Krebs 2010


zurück zur Homepage

Analyse und Änderungen

Berichte 2016Geschrieben von Marcus Ziemann So, April 24, 2016 22:06:17

Hier einmal das emotionale Video zum großen Tag in Südafrika
Klick hier


Der Ironman South Africa ist Geschichte und inzwischen analysiert.

Ich könnte Ausreden suchen, aber wozu ? Das bringt mich nicht weiter. Es war nicht mein Tag. Das habe ich früh am morgen gespürt und es hat sich, (bis auf die letzten, starken 5 Laufkilometer) leider bestätigt.

Fakt ist aber auch das der die African Championship in der M40 dermaßen stark besetzt waren, das auch ein Sahnetag nicht für Kona gereicht hätte.

Wer weiß also wozu es gut war. Trotz allem war Südafrika ein wahnsinnig tolles Erlebnis und eine weitere Erfahrung. Ich stand jetzt in den letzten 9 Monaten 5 mal am Start einer Langdistanz und habe seit Mitte Oktober 3 schwere Ironman Rennen überwiegend erfolgreich ins Ziel gebracht.

Man kann auch mal stolz zurück blicken. Zeit aber auch sich Gedanken zu machen.

Ich habe beschlossen das mir Bestzeiten nicht mehr wichtig sind und ich zu 100% lieber das Kona Ticket löse, statt stolz eine tolle Zeit zu präsentieren.

Ich hatte in letzter Zeit genug mit Leuten zu tun die keinen blassen Schimmer haben was es heißt im unruhigen, offenen Meer zu schwimmen. Auf schlechten Asphalt im heftigen Wind zu fahren, ordentlich Höhenmeter zu machen. Laufen bei fast 40 Grad. Das alles wird mit schnellen europäischen Rennen verglichen, ohne sich selber mal einem schwierigen Rennen gestellt zu haben. Ich muss keinem was mit Zeiten beweisen. Ich habe meine Ziele und bin selber kritisch genug, weiß aber Leistungen sehr gut einzuschätzen.

Also kam mir bei meinen Gedankenspielen in den Sinn das mir eine neue Bestzeit beim Ironman Kopenhagen nicht wahnsinnig viel bringen wird. So nutzte ich die Option vom Europa Transfer und dachte mit das ich meine Stärken in einem anderen Rennen vielleicht besser und sinnvoller nutzen kann. So wurde aus dem kühlen und schnellen Kurs in Kopenhagen das etwas anspruchsvollere Rennen beim Ironman Vichy in der französischen Auvergne.

In der Planung für 2016 habe ich die Planung für den Ironman Hawaii eh gestrichen. Vichy ist der erste Quali Wettkampf für 2017. Im August wird die Form eine andere sein. Bis dahin geht es ja noch beim Ironman 70.3 Luxembourg und dem Ironman 70.3 Gdynia um die Punkte.

Und im Moment laufen noch einige Planungen für ein ganz dickes Ding im November. Lasst euch überraschen. Vielleicht gibt es dazu ja bald noch einige News. Es wäre auf jeden Fall ein ganz "heißes" Ding !!!!!!



  • Kommentare(0)

Fill in only if you are not real





Die folgenden XHTML-Tags sind erlaubt: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS Styles und Javascript sind nicht erlaubt.