Marcus Triathlon Blog

Marcus Triathlon Blog

About Triathlon & my Life

Hier im Blog erfahrt ihr alle News über Training und Wettkämpfe.
Von der Herzschrittmacher OP 2005 bis zur Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii 2009 und dem Kampf gegen den Krebs 2010


zurück zur Homepage

6 días a Barcelona

Berichte 2011Geschrieben von Marcus Ziemann Do, September 22, 2011 21:42:08

Noch 6 Tage bis zum Abflug nach Barcelona.

Ich hoffe das nötigste ist getan.Leider waren die letzten 2 Wochen nicht ganz so gut.Immer wieder Schniefnase,Halskratzen und hart an der Schwelle richtig flach zu liegen.viel ging also nicht.und auch jetzt fühle ich mich eher total schlapp und müde.

ich hoffe das gibt sich jetzt noch mit ein paar Tagen gezielter Ruhe.

Am Mi geht es dann dirket nach Barcelona und mit dem Leihwagen wieter nach Calella de Mar.das Wetter scheint mit sonnigen 30Grad zu passen.

es ist soweit also alles angerichtet.

In Sachen Radsponsor hat sich auch was getan,hierzu hoffentlich nach dem WE ein wenig mehr,wenn alles steht

  • Kommentare(0)//blog.marcus-ziemann.com/#post44

Welcome to Lipno Lake Resort

Berichte 2011Geschrieben von Marcus Ziemann Mi, August 03, 2011 12:00:40

Und hier noch ein paar Zeilen aus Lipno.....

Am Samstag hier angekommen gab es pünktlich Regen und fiese Temperaturen.die Welt sah hier wirklich alles andere als freundlich aus.der See glich eher einem total rauhen Meer und die Wolken hingen runter bis zum Appartment.Wohnt man ja hier auch auf 700m Höhe.

Auch der So sollte keine Besserung bringen und ich hatte ein 4:25std Koppeltraining auf dem Plan.Regen und vor allem mein neuer Freund der Wind sollten mir das Leben wieder schwer machen.

Die Beine fühlten sich nicht wirklich frisch an und am Ende war ich wirklich völlig entkräftet.

danach bin ich noch mit dem Auto die 60km Runde der Radstrecke abgefahren und stellte plötzlich alles in Frage.kaum eine flache Passage.ein ständiges auf und ab,wobei das ab hier bei den Strassenverhältnissen nicht wirklich angenehm war.die Strassen sind nicht mit den deutschen vergleichbar.überall zusammengeflickt und schlecht rollender Asphalt.

dazu passagen durch den Wald,die bei nässe echt schmierig sein können.Passagen auch,die kaum einsehbar sind.und da die Strecke am Renntag nicht für den Verkehr gesperrt ist stellte ich mir sofort die Frage nach der Sicherheit,die bei der geringen Startgebühr doch im Vordergrund stehen sollte.

Montags war dann mal Wetterbesserung in Sicht,ohne das es warm wurde.So plante ich am Nachmittag eine Schwimmeinheit ein.auch der See war ruhiger und so machte die EInheit richtig Spass.gestern hatte ich dann 4std30 Rad auf dem Plan.sollte passen um zwei Runden der Wettkampfstrecke zu fahren.die ersten 8,9 km geht es windanfällig am See entlang,bis nach Frymburk.dort geht es dann rauf ins Hinterland und ab da hat es die Strecke in sich.

nicht völlig steil(auch wenn ich bis zu 14,7% in der Auswertung hatte) zieht es sich immer wieder lang nach oben.auch rasante Abfahten gibt es immer wieder.diese sind aber halt nicht immer toll zu fahren.die Strecke führt durch kleine Dörfer.dennoch wird es am Renntag wohl kaum Zuschauer an der Strecke geben und das wird das Rennen auch mental zu einer grossen und neuen Herausforderung machen.ein langer Anstieg über 10km führt dann nach Melsin rauf,wo dann ein Wendepunkt am Kirchplatz ist und von da an gibt es eine gigantische Aussicht aufs Land.

einige Kilometer geht es nun runter Richtung Vyssi Brod,bis plötzlich drei unbeschrankte Bahnübergänge auftauchen.hoffen wir mal das es am Renntag wenig Züge gibt.

die Landschaft rund um die Strecke ist wirklich ein Highlight.wunderschön,viel Natur,immer wieder mit kleinen Bächen und Flüssen.

ab Vyssi Brod geht es dann noch einmal 10km nur rauf zurück nach Lipno.

also eine sehr anspruchsvolle Strecke mit etwa über 800hm pro 60km Runde.

die Beine fühlten sich gut an nach der Ausfahrt.nur hoffe ich für den Renntag auf das Wetter der letzten beiden Tage,Sonne pur......

  • Kommentare(0)//blog.marcus-ziemann.com/#post42

After Race

Berichte 2011Geschrieben von Marcus Ziemann Di, Mai 17, 2011 22:11:09

Nach dem Rennen kümmerte ich mich zunächste noch um meinen Partner Gerhard,dem es nach dem Rennen Aufgrund der Hitze nicht ganz so gut ging und der dann medizinisch behandelt wurde.Am Abend machten wir uns dann noch auf zur After Race Party,welche dann doch etwas enttäuschend war.so hatten wir dann danach unsere eigene Party in Angriff genommen.

Der Sonntag morgen brachte zunächst leichte Schauer und doch deutlich aufgewühltes Meer.also machten wir uns mit dem Auto auf nach Palma,wo sich das Wetter schnell änderte.wir hatten noch einen tollen Tag in der mallorquinischen Hauptstadt und besuchten im Anschluss noch kurz des deutshen liebsten Ballermann.

wir kamen also nach dem Rennen noch etwas auf unsere Kosten.Am Montag war noch eetwas Sonne und Pool angesagt um sich dann am Nachmittag auf den Weg zum Flughafen zu machen.

Es war wie gesagt eine tolle Wetkampfreise,die im nächsten Jahr garantiert wiederholt wird.Das Rennen ist sehr zu empfehlen und fordert ganz schön.

es war also ein gelungener Test für den Ironman Austria,so kann es weitergehen

  • Kommentare(0)//blog.marcus-ziemann.com/#post36

Sonne,Strand und Ballermann.....

Berichte 2011Geschrieben von Marcus Ziemann Fr, Mai 13, 2011 17:25:16
.....genau dafür bin ich leider nicht hier.
Obwohl ich die letzten Stunden jetzt doch in der Sonne am Hotelpool geniessen kann.
gestern war der Tag doch allgemein sehr stressig.aufstehen in der früh um 2uhr,4 Uhr am Flughafen,dafür schon um 8uhr in Palma.quer über die Insel ging es nach Alcudia zum Hotel und dem Austragungsort.dann Rad aufgebaut und Startunterlagen abgeholt,kurz was gegessen und dann mit dem Auto die 90km Radrunde abgefahren.zunächst raus aus. Alcudia,Küstenstrasse nach Polenca,sehr schön zu fahren mit traumhafter Kulisse.was dann folgte brachte mich zum schweigen.nie zuvor sorgte eine Radstrecke für soviel Respekt.
Etwa 18km am Stück zieht sich der Anstieg zum Kloster Klickt hinauf.komplett ohne ein einziges Stück zum durchschnaufen.
Danach folgt die Abfahrt,die ebenfalls alles abverlangen wird.zu keinem Zeitpunkt schnell,sehr kurvenreich und ganz sicher nicht ungefährlich.ich hoffe nicht das es zu Stürzen kommt,denn mit dem Abgrund neben der Strasse könnten diese übel enden.man sollte auf jeden Fall sehr konzentriert auf die Radstrecke gehen.
Schnelle Zeiten wird man hier vergessen können und ich selber bin jetzt schon froh wenn ich in den Laufschuhen stecke.
Das Wetter wird wohl mitspielen bei etwa 25 Grad und hoffentlich Sonne.Wind dürfte natürlich im Küstenbereich auch reichlich wehen.
Wie auch immer,inzwischen freue ich mich auf morgen,auch wenn der Tag wohl etwas länger dauern wird

  • Kommentare(0)//blog.marcus-ziemann.com/#post34

Sonne,Strand und Ballermann.....

Berichte 2011Geschrieben von Marcus Ziemann Fr, Mai 13, 2011 17:25:13
.....genau dafür bin ich leider nicht hier.
Obwohl ich die letzten Stunden jetzt doch in der Sonne am Hotelpool geniessen kann.
gestern war der Tag doch allgemein sehr stressig.aufstehen in der früh um 2uhr,4 Uhr am Flughafen,dafür schon um 8uhr in Palma.quer über die Insel ging es nach Alcudia zum Hotel und dem Austragungsort.dann Rad aufgebaut und Startunterlagen abgeholt,kurz was gegessen und dann mit dem Auto die 90km Radrunde abgefahren.zunächst raus aus. Alcudia,Küstenstrasse nach Polenca,sehr schön zu fahren mit traumhafter Kulisse.was dann folgte brachte mich zum schweigen.nie zuvor sorgte eine Radstrecke für soviel Respekt.
Etwa 18km am Stück zieht sich der Anstieg zum Kloster Klickt hinauf.komplett ohne ein einziges Stück zum durchschnaufen.
Danach folgt die Abfahrt,die ebenfalls alles abverlangen wird.zu keinem Zeitpunkt schnell,sehr kurvenreich und ganz sicher nicht ungefährlich.ich hoffe nicht das es zu Stürzen kommt,denn mit dem Abgrund neben der Strasse könnten diese übel enden.man sollte auf jeden Fall sehr konzentriert auf die Radstrecke gehen.
Schnelle Zeiten wird man hier vergessen können und ich selber bin jetzt schon froh wenn ich in den Laufschuhen stecke.
Das Wetter wird wohl mitspielen bei etwa 25 Grad und hoffentlich Sonne.Wind dürfte natürlich im Küstenbereich auch reichlich wehen.
Wie auch immer,inzwischen freue ich mich auf morgen,auch wenn der Tag wohl etwas länger dauern wird

  • Kommentare(0)//blog.marcus-ziemann.com/#post33

ab in den Süden

Berichte 2011Geschrieben von Marcus Ziemann Mi, Mai 11, 2011 21:37:51
die Koffer sind gepackt und der Ferienflieger wartet.in 8std hebt die Air Berlin in Richtung Süden ab.bis jetzt lief ja fast alles nach Plan.fast alles eben.kurz vorher muss sich ja noch was melden.seit dem We fehlte mir etwas Druck beim Radfahren.wie sich jetzt herausstellte ein eingeklemmter Nerv im unteren Rücken,der auch in die Beine zieht.ich hoffe das Problem wurde rechtzeitig behoben.wie auch immer,ich muss jetzt eh durch ,also nicht weiter darüber nachdenken.

für alle die am Sa das Rennen verfolgen wollen:

ab Sa wie immer auf www.ironman.com ,dort auf den 70.3 Ironman Mallorca und dem Athlete Tracker.

Meine Startnummer fürs Rennen ist die 1171

ansonsten bleibt nur noch zu sagen "man sieht sich".....................

  • Kommentare(0)//blog.marcus-ziemann.com/#post32

noch 6 Tage bis zum Rennen

Berichte 2011Geschrieben von Marcus Ziemann So, Mai 08, 2011 21:00:49

In 6 Tagen ist es dann wohl hoffentlich schon geschafft,der 70.3 Ironman Alcudia , auf der sonnigen Baleareninsel Mallorca.

Am Donnerstag geht es dann in den frühen Morgenstunden mit dem Flieger Richtung Süden.bis dahin sind zwar noch einige Dinge zu erledigen und vor allem ein Rad in den Koffer zu stopfen.

Leider verzögert sich bis jetzt immer noch die Lieferung des Isaac Muon TT , so das ich weiterhin mit gewohnten Material an den Start und in die Saison gehen werde.

Ich denke an der Form sollte es hoffentlich auch nicht scheitern.ich konnte nach dem kleinen Unfall wieder gut ins Training einsteigen und zuletzt die Form auch beim Viktoria Duathlon in Hessen bestätigen.

von meiner Seite aus sollte einem guten Wettkampf und ein paar schönen Tagen auf Mallorca nichts im Wege stehen.....

  • Kommentare(1)//blog.marcus-ziemann.com/#post31

Erster Sieg,erste Änderung

Berichte 2011Geschrieben von Marcus Ziemann Mo, April 11, 2011 13:27:19

Nachdem es letzte Woche beim ersten Rennen,dem Swim&Run in Stadtlohn einen Gesamtsieg bei den Senioren für mich gab,so musste ich an diesem Wochenende alle drei Rennen beim Xtreamer Kalkar absagen.

Nach einem Arbeitsunfall am Donnerstag war an einen Start nicht zu denken.Ich hatte zwar noch Glück im Unglück,trotzdem handelte ich mir eine Schmerzhafte Rippenprellung und ein Schleudertrauma im Nackenbereich ein,was mich einige Tage zur Pause zwingen wird.

Beim Xteamer stand am Samstag morgen ein Einzelzeitfahren über 20km auf dem Programm,gefolgt von einem 10km Lauf am Nachmittag und also Abschluss am So ein Duathlon über 5km/20km/5km

Sicherlich ist diese absage ärgerlich,aber in Hinblick auf meine Hauptrennen ist die Geschichte sicherlich zu verkraften.

Ansonsten lief es zuletzt wirklich voll nach Plan.ich habe körperlich weiter an mir gearbeitet,konnte das Gewicht inzwischen auf 67kg drücken,was sich beim Laufen doch sehr bemerkbar machte und mir auch in Stadtlohn zugute kam.

Ich hoffe bald wieder das Training aufnehmen zu können und blicke positiv zum ersten Highlight dem Ironman 70.3 Mallorca am 14.Mai

  • Kommentare(0)//blog.marcus-ziemann.com/#post30